Dr. Erik Lommatzsch

Historiker und Publizist

Aktuelles zu…

… einem arg vergessenen Autor:

Hugo Hartung. „Piroschka“ und „Wunderkinder“. Vor allem beliebt für das Heitere, kannte der erfolgreiche Schriftsteller auch nachdenkliche Töne und thematisierte immer wieder Schlesien. Vor 50 Jahren starb er in seiner Wahlheimat München, in: PAZ 17/2022 (29.4.2022), S. 10.

… einem arg gebeutelten CDU-Politiker:

Misstrauensvotum. Am Ende fehlten zwei Stimmen. Vor 50 Jahren scheiterte die Wahl Rainer Barzels zum Bundeskanzler – Unionsabgeordnete ließen sich von der Staatssicherheit kaufen, in: PAZ 16/2022 (22.4.2022), S. 10.

… neuen Tönen aus der Christenheit:

EKD-Osterbotschaft mit schwerem Geschütz, Die Achse des Guten, 18.4.2022.

… einer schlagwörtlichen historischen Abmachung:

Vertrag von Rapallo. Als Rathenau im Pyjama Politik machte. Vor 100 Jahren schloss das Deutsche Reich mit den Russen ein Abkommen, dessen symbolischer Wert bis heute nachwirkt, in: PAZ 15/2022 (15.4.2022), S. 11.

… einem Ideengeber der Gebrüder Grimm:

Der Alte Dessauer. Mehr als Anekdoten und Gleichschritt. Vor 275 Jahren starb Leopold I. Der Fürst von Anhalt-Dessau wirkte als Feldherr, erhöhte die Schlagkraft der preußischen Infanterie und stellte seine Dynastie auf gesicherte Grundlagen, in: PAZ 14/2022 (8.4.2022), S. 11.

… einer Wandlung:

Eine ehemalige Grüne beklagt das große Egal, Die Achse des Guten, 27.3.2022.

…einem jungen alten Habsburger:

Karl I. Der naive „Friedenskaiser“. Vor 100 Jahren starb der letzte Herrscher von Österreich-Ungarn. Seine Anhänger erreichten schließlich die Seligsprechung, in: PAZ 12/2022 (25.3.2022), S. 10.

…einem viel gelesenen Vergangenheitsbrückenschläger:

Der Preußenversteher aus Pommern – zum 20. Todestag. Der Schriftsteller Christian Graf von Krockow. Er bemühte sich um Distanz und brachte dem Leser doch den Hohenzollernstaat, Friedrich den Großen und vieles andere näher, in: PAZ 11/2022 (18.3.2022), S. 19.

… einem gefragten und geplagten Autor:

Der eiserne Rudolf. Vor 75 Jahren starb Hans Fallada – Die Kommunisten wollten ihn nach 1945 zum Aushängeschild machen, in: PAZ 5/2022 (4.2.2022), S. 9.